Menu
Menü
X

Einladung zum Friedensgebet

Die evangelische Kirchengemeinde Burgholzhausen lädt freitags um 18 Uhr zum Friedensgebet in der Kirche. "Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns alle", sagt Pfarrerin Gundula Guist. "Daher wollen wir als Christen ein Zeichen setzen und für die Menschen und den Frieden beten."

Voraussichtlich bis Pfingsten steht die Kirche freitags um 18 Uhr für alle Menschen zum gemeinsamen Beten und Singen offen. Mitglieder des Kirchenvorstands führen durch eine kurze Andacht, bei der auch das Friedensgebet von Coventry gesprochen wird. Es erinnert an den verheerenden deutschen Bombenangriff auf die englische Stadt, bei dem im November 1940 viele Menschen starben. Der damalige Pfarrer, Dompropst Richard Howard, ließ die Worte "Vater, vergib" in die rauchschwarze Chorwand der Ruine einmeißeln. Er rief am Weihnachtstag 1940 in einer landesweiten Rundfunkübertragung aus der Ruine der Kathedrale dazu auf, keine Rache zu üben, sondern sich für Versöhnung einzusetzen.

Den Text des Gebets können Sie hier lesen.

Neue Flötengruppen

Ab Mitte Mai starten in der Evangelischen Kirchengemeinde Burgholzhausen neue Anfängergruppen. Wir treffen uns immer für eine Stunde mittwochs oder donnerstags nachmittags. Im Gemeindehaus steht ein großer Raum zur Verfügung. Dort können wir, auch wenn die Pandemie nicht abklingen sollte, unter optimalen Bedingungen das Flötespielen lernen. Die Kosten betragen 13 Euro pro Monat.

Information und Anmeldung:
Annette Hannappel
Mail: annette@hannappel-online.de,
Tel.: 06007/8969

Veronika Heckel ist Lektorin

Veronika Heckel (rechts) ist seit vielen Jahren in unserer Gemeinde aktiv. Schon seit 2006 betreut sie gemeinsam mit ihrem Mann Dr. Stefan Daniel den Posaunenchor. Auch im Hausgesprächskreis der Friedrichsdorfer und Burgholzhäuser Gemeinden hat sie sich engagiert. Und im Gottesdienstausschuss diskutiert sie mit anderen darüber, wie Gottesdienste künftig gestaltet werden sollen.

Am 23. Januar wurde Veronika Heckel in der Oberurseler Christuskirche zusammen mit 13 anderen neuen Lektorinnen und Lektoren aus den Dekanaten Hochtaunus und Kronberg in ihr Amt eingeführt. Darunter ist auch Gabriele Golinski-Wöhler aus Friedrichsdorf (im Bild links).

Ihren ersten Gottesdienst als Lektorin in Burgholzhausen hat sie inzwischen gehalten. Das nächste Mal ist sie am 23. April im Einsatz.

Umfrage zu Gottesdiensten

Was bewegt Menschen und was bringt sie dazu, in den Gottesdienst zu gehen? Oder warum gehen sie erst gar nicht hin? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Gottesdienstausschuss aus Mitgliedern des Kirchenvorstands sowie interessierten Gemeindegliedern.

Wie können wir Kirche lebendiger machen? Dazu ist auch ihre Meinung gefragt. Wir laden Sie herzlich ein, sich an dieser Diskussion zu beteiligen, indem Sie uns Ihre Gedanken zu zwei Fragen mitteilen. Laden Sie sich einfach unseren Fragebogen als PDF herunter. Sie können ihn im Gottesdienst abgeben oder in den Briefkasten am Gemeindehaus einwerfen. Gern können Sie auch Pfarrerin Gundula Guist oder den Vorsitzenden des Kirchenvorstands, Dr. Detlef Bauer ansprechen.

Über die Ergebnisse der Rückmeldungen möchte der Gottesdienstausschuss mit Ihnen bei einer Gemeindeversammlung im Frühjahr sprechen.

Jugendtreff vorerst virtuell

Der Jugendtreff für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Region findet in der Regel jeden 3. Donnerstag im Monat abwechselnd in den Gemeindehäusern in Friedrichsdorf, Köppern, Burgholzhausen und Seulberg statt. Das Programm wird von den Teilnehmenden mitgestaltet. Bei den derzeit geplanten Terminen wird wegen der Pandemie kurzfristig entschieden, ob sie vor Ort stattfinden können oder durch ein digitales Treffen ersetzt werden müssen.

Die nächsten Termine:
19.05.2022, Burgholzhausen, Stockbrot
23.06.2022, Köppern, Sommerfest
21.07.2022, Ausflug

Kontakt: Diana Schäfer,
Tel: 0179-4209896,
Mail: diana.schaefer@ekhn.de

Mehr Infos für Jugendliche gibt es hier.

Alternativen zum Gottesdienst

In Gottesdiensten gelten weiterhin die jeweils aktuellen Hygieneregeln. Das schränkt auch die Möglichkeiten des Abendmahls ein.

Gebetsanliegen

Wenn Sie von zu Hause aus mitfeiern wollen, können Sie gerne Ihr Gebetsanliegen mitteilen. Schreiben Sie dazu eine Mail an Pfarrerin G. Guist (gundula.guist [at] ekhn.de) oder ans Gemeindebüro – oder werfen Sie Ihr Anliegen in den Briefkasten im Gemeindebüro.

Abendmahl zu Hause feiern

Da das Abendmahl nur unter Corona-Bedingungen statfinden kann, kommt die Pfarrerin auf Wunsch zu Gemeindegliedern nach Hause oder in den Garten, wenn sie das Abendmahl wünschen. Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro oder telefonisch unter 06172/2655472.

top